Impressum / AGB's     Kontakt     Werben auf barcheck.at

 


 

Rezept drucken Facebook Twitter

Sazerac (mit Bourbon Whiskey) Gesamtbewertung des Rezeptes

 

Sazerac (mit Bourbon Whiskey)

Dieses Rezept bewerten / kommentieren

Perfekt Perfekt (34)
Sehr gut Sehr gut (46)
Gut Gut (22)
Ausbaufähig Ausbaufähig (20)
Mangelhaft Mangelhaft (37)

Bewertung abgeben durch Klick auf die gewünsche Häkchenzahl

 

Rezept Zutaten:

6.0
cl Whiskey (Bourbon)
1.0
cl Absinth
0.5
cl Zuckersirup (Läuterzucker) Hier klicken für weitere Informationen zu den Rezeptzutaten
2.0
dashes Peychaud´s Bitter Hier klicken für weitere Informationen zu den Rezeptzutaten
 
Hobbymixer

Cocktail Geschmack:

trocken


Cocktail Gruppe:

  • Aperitif Cocktails

Cocktail Zutatenkategorie:

  • Drinks mit Whiskey
  • Drinks mit Absinth

 

>>>>> Hier klicken für vergleichbare Cocktailrezepte <<<<<

 

Zubereitung:

Den Tumbler mit Crushed Ice füllen und den Absinth dazugeben.
In einem Rührglas die anderen Zutaten kaltrühren. Den Tumbler ausleeren (der Absinth diente nur zum Parfumieren), und den Inhalt des Rührglas in den Tumbler strainen.

Tumbler oder Old Fashioned Glas

 

Glasempfehlung:

Tumbler oder Old Fashioned Glas
Tumbler gibt es in verschiedenen Größen, dh. mit unterschiedlichen Füllmengen. Sie eignen sich einerseits dafür, darin Spirituosen pur oder mit Eis (dh. on the rocks) zu servieren. Auf der anderen Seite bieten sie auch ausreichend Platz zur Präsentation von Cocktails, die eine geringe Füllmenge aufweisen und mit Eis serviert werden (zB. Sours, Gimlet,...)

 

Dekorationstipp (Garnitur):

Zitronentwist

 

Über den Sazerac

Es wurde oft geschrieben, dass der Sazerac der erste Cocktail der Geschichte gewesen sei. Sein Erschaffer Antoine Peychaud soll ihn in einem kleinen Eierbecher, der auf Französisch Coquetier heißt, serviert haben, woraus später das Wort Cocktail abgeleitet wurde. So oder so ähnlich geht die Geschichte.

Dabei sollte man jedoch nicht allzu lange darüber nachdenken, inwiefern sie der Wahrheit entspricht. Wichtig ist allein, dass dies ein unglaublicher Cocktail ist, den jeder ernstzunehmende Bartender drauf haben sollte.
Peychaud war ein Apotheker, der Anfang des 19 Jhds. einen kleinen Laden im French Quarter von New Orleans betrieb. Er wurde bald für einen bestimmten Trank bekannt, ein aufwändiges Familienrezept eines Magenbitters, mit dem er alle möglichen Beschwerden kurierte.

Er fügte seinem Magenbitter auch etwas Cognac (zu jener Zeit die beliebteste Spirituose in New Orleans) sowie ein wenig Zucker und Wasser hinzu.
Die lokalen Bars nahmen diesen neuen Cocktail begeistert auf, vor allem das„ Sazerac Coffee House” auf der Exchange Alley, das dem Drink auch seinen Namen gab, da der im
Originalrezept enthaltene Cognac Sazerac du Forge et Fils hieß.
Der Inhaber des Kaffeehauses Sewell Taylor war der Exklusivimporteur dieser Marke und so lag es natürlich auch in seinem Interesse, den Drink bekannt zu machen.
Im Laufe der Zeit wurden dem Drink mitunter auch kleine Mengen Absinth beigefügt, bis dieser jedoch 1912 in Amerika verboten wurde. Danach wurde er durch eine lokale Nachahmung ersetzt, die Herbsaint genannt wurde. Als sich später Whiskeys zunehmender Beliebtheit erfreuten und es schwieriger wurde, Cognac zu
beschaffen, wurde dazu übergegangen, den Sazerac mit aus Roggen gebranntem Whiskey zu mixen.

In den Bars, die wirklich Ahnung haben, wie man einen Sazerac zubereitet, wird heute meist Bourbon als Basis verwendet.

 


 

Kommentar:

Name:

Ort (optional):

E-Mail * (optional):

SPAM-Schutz:

(Bitte cfnfu eingeben!)

Ich habe die Netiquette bzw. die AGB´s gelesen und meinen Eintrag demensprechend verfasst.

* Wichtiger Hinweis, betreffend die Bekanntgabe der E-Mail Adresse:
Ihre E-Mail Adresse wird NICHT veröffentlicht sondern dient lediglich zur Ermittlung von Gewinnern bei unseren Gewinnspielen!

Kommentare zu diesem Cocktailrezept:

Es werden die neuesten Kommentare (max. 15) angezeigt.

Zu diesem Cocktailrezept sind noch keine Kommentare verfügbar!

 

Die hier wiedergegebenen Kommentare werden von unseren BesucherInnen selbst auf dem Wege elektronischer Datenübermittlung veröffentlicht. Wir haben keine Möglichkeit, den Inhalt dieser Äußerungen vor deren Veröffentlichung zu prüfen oder darauf Einfluß zu nehmen. Daher geben diese Kommentare auch nicht unsere Meinung wieder. Wir behalten uns vor, Kommentare mit beleidigenden Inhalten zu löschen.

 


 

Statistiken und weitere Informationen zu diesem Cocktailrezept:

 

Cocktailrezepte mit ähnlichen Zutaten:

Diese Cocktailrezepte könnten Sie auch interessieren:

 


 

Pageviews dieses Cocktail Rezepts:

  • Heute bisher: 2
  • Gestern: 4
  • Gesamt: 4474

Bewertungen dieses Cocktail Rezepts:

  • 34 x Perfekt
  • 46 x Sehr gut
  • 22 x Gut
  • 20 x Ausbaufähig
  • 37 x Mangelhaft

 

Cocktail des Monats

Dezember 2018

Zum Cocktail des Monats

 

White Russian

 

 

 

Flasche des Monats

Die Flasche des Monats

Weitere Informationen ...

 

 

 

 

Aktuelle
barcheck News:

17 Fragen mit denen man sich als Gast beim Barkeeper durchaus unbeliebt machen kann

 

17 Fragen mit denen man sich als Gast beim Barkeeper durchaus unbeliebt machen kann:

Diesen Beitrag lesen ...

 

 

 

barcheck.at empfiehlt