Impressum / AGB's     Kontakt     Werben auf barcheck.at

 


 

Rezept drucken Facebook Twitter

Blue Tequila Fizz Gesamtbewertung des Rezeptes

 

Kein Foto verfügbar

Dieses Rezept bewerten / kommentieren

Perfekt Perfekt (16)
Sehr gut Sehr gut (6)
Gut Gut (5)
Ausbaufähig Ausbaufähig (8)
Mangelhaft Mangelhaft (7)

Bewertung abgeben durch Klick auf die gewünsche Häkchenzahl

 

Rezept Zutaten:

4.0
cl Tequila (weiß)
3.0
cl Zitronensaft
2.0
cl Zuckersirup (Läuterzucker) Hier klicken für weitere Informationen zu den Rezeptzutaten
1.0
cl BOLS Blue Curacao Hier klicken für weitere Informationen zu den Rezeptzutaten
6.0
cl Sodawasser
Eiswürfel Hier klicken für weitere Informationen zu den Rezeptzutaten
 
Hobbymixer

Cocktail Geschmack:

erfrischend-feinherb


Cocktail Gruppe:

  • Fizzes

Cocktail Zutatenkategorie:

  • Drinks mit Tequila

 

>>>>> Hier klicken für vergleichbare Cocktailrezepte <<<<<

 

Zubereitung:

Die Zutaten bis auf das Sodawasser in den Shaker geben und mit Würfeleis gut durchschütteln.
Mit Eis in das Glas gießen und mit dem Sodawasser abspritzen.

Libbey Glas, großes Becherglas oder

 

Glasempfehlung:

Libbey Glas, großes Becherglas oder "Caipi Glas"
Kaum eine Bar verzichtet auf diese universell einsetzbaren und durch ihre konische Form stapelbaren Gläser, in denen verschiedenste Drinks mit Eis serviert werden. Eigentlich verdanken wir dieses Glas Herrn Irving Wightman Colburn, einem amerikanischen Erfinder, dessen Erfindung die Herstellung von ununterbrochenen, flachen Glasscheiben für die Fensterproduktion ermöglichte. Über Umwege landeten die Patente dann 1916 bei der Firma Libbey (USA), die seither erfolgreich Gläser produziert. Unter andrem auch dieses Becherglas mit der unverwechselbaren Form. Da auch häufig Caipirinhas in einem solchen Glas serviert wird, nennen viele das Glas dem Cocktail nach einfach "Caipi Glas".

 

Dekorationstipp (Garnitur):

Eine eingeschnittene Zitronenscheibe auf den Glasrand stecken.

 

Eine Anmerkung zum Fizz

Der Fizz ist eng mit der Getränkefamilie des Collins verbunden. Der Collins ist einer der klassischen englischen Drinks des 19. Jahrhunderts und wurde ursprünglich mit Gin, höchstwahrscheinlich einer gesüßten Version namens Old Tom, zubereitet.
John Collins, Chefkellner im Limmer Hotel auf der Conduit Street, wird weithin als dessen „Erfinder“ verehrt.

Es gibt jedoch kleine, aber wichtige Unterschiede zwischen den beiden. Der Collins ist ein klassisch hergestellter Drink, seine Zutaten werden direkt über sehr viel Eis gegossen und ergeben eines der beliebtesten Sommererfrischungs-Getränke überhaupt. Selbst das Glas, in dem er serviert wird, trägt den gleichen Namen wie sein Inhalt. Ebenso ist der Sodaanteil höher als beim Fizz.

Der Fizz hingegen wird als amerikanische Kreation gehandelt, die erst später als der Collins aufkam und einen trockenen London-Style Gin zur Grundlage hat. Er wird immer geshakt und durch ein Sieb in ein kleineres Glas (ein Fizzglas) gegeben. Dabei ist es am besten, ein angefrostetes oder eisgekühltes Glas zu verwenden. Der eher bescheidene Fizz kam schon immer ohne Garnitur aus und wurde ursprünglich als Morgentrunk vor Beginn des Tagwerks genossen.

Es gibt verschiedene Variationen des Fizz, die den Gebrauch von Eiern oder anderen Schaum produzierenden Zutaten erforderlich machen. Zum Beispiel der Silver Fizz, enthält ein steif geschlagenes Eiweiß, das ihm eine feine, seidige Konsistenz verschafft und eine optisch ansprechende schaumige Schicht auf dem Drink bildet.

Für den Golden Fizz benötigt man ein Eigelb. Dem Diamond Fizz wird als kleiner Luxus Champagner statt Soda zugegeben. Wie der Collins ist der Fizz extrem vielseitig und es gibt inzwischen Dutzende wunderbarer Variationen.

 


 

Kommentar:

Name:

Ort (optional):

E-Mail * (optional):

SPAM-Schutz:

(Bitte r942h eingeben!)

Ich habe die Netiquette bzw. die AGB´s gelesen und meinen Eintrag demensprechend verfasst.

* Wichtiger Hinweis, betreffend die Bekanntgabe der E-Mail Adresse:
Ihre E-Mail Adresse wird NICHT veröffentlicht sondern dient lediglich zur Ermittlung von Gewinnern bei unseren Gewinnspielen!

Kommentare zu diesem Cocktailrezept:

Es werden die neuesten Kommentare (max. 15) angezeigt.

Zu diesem Cocktailrezept sind noch keine Kommentare verfügbar!

 

Die hier wiedergegebenen Kommentare werden von unseren BesucherInnen selbst auf dem Wege elektronischer Datenübermittlung veröffentlicht. Wir haben keine Möglichkeit, den Inhalt dieser Äußerungen vor deren Veröffentlichung zu prüfen oder darauf Einfluß zu nehmen. Daher geben diese Kommentare auch nicht unsere Meinung wieder. Wir behalten uns vor, Kommentare mit beleidigenden Inhalten zu löschen.

 


 

Statistiken und weitere Informationen zu diesem Cocktailrezept:

 

Cocktailrezepte mit ähnlichen Zutaten:

Diese Cocktailrezepte könnten Sie auch interessieren:

 


 

Pageviews dieses Cocktail Rezepts:

  • Heute bisher: 1
  • Gestern: 1
  • Gesamt: 3700

Bewertungen dieses Cocktail Rezepts:

  • 16 x Perfekt
  • 6 x Sehr gut
  • 5 x Gut
  • 8 x Ausbaufähig
  • 7 x Mangelhaft

 

Cocktail des Monats

Januar 2021

Zum Cocktail des Monats

 

Eiskraxler

 

 

 

Flasche des Monats

Die Flasche des Monats

Weitere Informationen ...

 

 

 

 

Aktuelle
barcheck News:

17 Fragen mit denen man sich als Gast beim Barkeeper durchaus unbeliebt machen kann

 

17 Fragen mit denen man sich als Gast beim Barkeeper durchaus unbeliebt machen kann:

Diesen Beitrag lesen ...

 

 

 

barcheck.at empfiehlt