Var. Sterne nicht gesetzt Druckansicht Campari Soda, Longdrinks: Hausbar Rezept
www.barcheck.at - Cocktailrezepte vom Profi

Campari Soda

 

Zutaten:

5.0
cl Campari
12.0
cl Sodawasser
Eiswürfel

Geschmack:

spritzig-herb


Zubereitung:

Eiswürfel und Campari in ein Longdrinkglas geben und mit Sodawasser auffüllen.


Glasempfehlung:

Longdrink-, Fizz- oder Highballglas
Dieses unscheinbare Glas, das für viele bis zum 14. Lebensjahr gemeinhin als Wasserglas bekannt ist, bietet doch vielem mehr Platz als nur dem Wasser. Neben Longdrinks (zB. Gin Tonic, Vodka Lemon,...) präsentieren Bars gerne auch einen Gin Fizz oder auch Tom Collins in einem solchen Glas. Wichtig ist nur, dass die Füllmenge des Glases ausreichend ist, damit neben dem Cocktail auch noch genügend Platz für Eiswürfel bleibt.


Dekorationstipp (Garnitur):

Zitronenscheibe


Eine Anmerkung zum Campari

In Italien und einigen anderen Ländern wird Camparisoda auch fertig gemischt mit 10 % vol. angeboten. Die dabei verwendeten kleinen, kegelförmigen Flaschen mit knapp 100 ml Inhalt wurden 1932 von Fortunato Depero entworfen. Da das Produkt aufgrund des geringen Alkoholgehaltes von 10 % vol. nicht mehr unter die EU-Spirituosenverordnung fällt,[7] werden die Inhaltsstoffe auch in Deutschland auf der Verpackung ausgewiesen.

Die Geschichte des Camparis begann in Novara (Italien) im Jahr 1860 mit der Erfindung des Originalrezepts durch Gaspare Campari, welches nach Angaben des Herstellers noch heute weitgehend unverändert verwendet wird.

Im Jahr 1904 wurde die erste Campari-Produktionsstätte in Sesto San Giovanni eröffnet. Der Betrieb förderte Bars, die das Markenlogo zur Schau stellten. Unter der Leitung von Davide Campari begann das Unternehmen, das Getränk zu exportieren; zuerst nur nach Nizza, bald aber auch bis nach Übersee. Derzeit ist Campari in über 190 Ländern erhältlich.

Quelle: Wikipedia

Bilder:

Campari Soda

Wir bedanken uns bei:

Weitere hervorragende Cocktailrezepte finden Sie unter www.barcheck.at